Wildnispädagogik I - Weiterbildung

Sechs Module in sechs Monaten

Wildnispädagog:in werden mit Wolf und Waldkauz

Wildnispädagogik ist eine Lehrweise und Haltung, die die eigene Persönlichkeit, die Ursprünglichkeit in dir und anderen sowie eine gute Gemeinschaft stark werden lässt. Wir begleiten dich dabei und bergen mit dir die Schätze der Wildniskultur und des Wildniswissens.

Dieser Lehrgang nach dem Coyote-Mentoring eröffnet dir Wege, um dich intensiv zu verbinden und dort zuhause zu sein, wo Bäume, Pflanzen, Vögel, Tiere und Pilze mit zusammenkommen. Du erfährst Methoden und Werkzeuge, mit denen du in erster Linie dich selbst und schließlich andere Menschen auf ihrem Weg begleiten kannst. 

Für Menschen mit der Sehnsucht nach mehr Natur und dem Wunsch, die Verbindung mit allem Lebendigen zu stärken. Für Pädagog*innen, Therapeut*innen und Begleiter*innen. Für Eltern, Großeltern und alle Neugierigen.

lebendig | fundiert | mit Herz

  • Du hast Natur als existentiellen Wert erfahren und möchtest das weitergeben.
  • Du willst dich (endlich) auf den Weg machen, deine Komfortzone weiten und draußen mutiger werden. Dabei unterstützt dich ein begleiteter Einstieg. 
  • Du willst berühren und berührt werden.
  • Du machst keinen Unterschied zwischen Natur und Kultur.
  • Du möchtest kompetent sein in Selbstentwicklung und gleichzeitiges Weitergeben.

Wir begleiten Dich dabei. Diese Schatzkiste kannst du in sechs Monaten während unserer Ausbildung zur Wildnispädagog*in am Silbersee für dich bauen und füllen.

Absicht

Menschen wieder verbinden und in Beziehung bringen mit sich selbst, mit Gemeinschaft, mit der Natur und dem Großen Ganzen.

In das Pure eintauchen mit Selbst-Fürsorge, Selbst-Bewusstsein und Selbst-Erfahrung. Sensibilisieren für die Fragen „Was brauche ich wirklich?“, „Wer bin ich?“, „Was brauchen wir wirklich?“ und „Was braucht Natur von uns?“

Du bekommst fachliches Wissen, persönliche Entwicklung und noch so viel mehr.

Zielgruppe

Diese Weiterbildung ist für Menschen, die in ihrer Arbeit andere begleiten
und unterstützen: z.B. Erzieher:innen, Lehrer:innen, Sozialarbeiter:innen,
Therapeut:innen, Beschäftigte in Forst, Umweltbildung, Tourismus, Jäger:innen, Eltern und Großeltern.

Weiterhin eignet sich der Kurs für alle Menschen, die sich ein
umfangreiches Wissen über die Natur und die Beziehung zwischen Mensch
und Wildnis aneignen wollen, auf der Suche nach einer beruflichen Perspektive sind, einen Ausgleich zu ihrem Alltag wünschen oder ihre Naturverbundenheit vertiefen möchten.

Foto| Susanne Feld | Wolf und Waldkauz am Silbersee

Schwerpunkte der Weiterbildung

Das Erlernen von Wildniswissen und Fertigkeiten, vertraut werden mi dem Leben in der Natur, Erleben der Vogelsprache und der Sprache des Waldes, Wahrnehmungsschulung, Wildpflanzen und ihr Gebrauch, Ausübung des Naturmentoring und Coyote Teaching, Lernen in der Gemeinschaft, Zuhören und Reden, Impulse und Aufgaben für das Vertiefen der Kursinhalte im Selbststudium. Spielerisches Lernen und Leben in natürlichen Kreisläufen. 8-Schilde-Modell. Kultur der Dankbarkeit. Interesse an deiner Wahrnehmung und Erlebniswelt.

 

Foto A. Schönefeld

Was kann ich nach der Ausbildung?

Als Wildnispädagog:in oder Wildnismentor:in bist du in der Lage, Lernreisen und Wohlfühlräume innen und draußen in der Natur oder im Garten spielend und auf deine Mentees zugeschnitten zu gestalten und deren Entwicklung zu begleiten.

Wolf und Waldkauz - Wilde Weise
Foto| A. Schönefeld | Wildnispädagogik bei Wolf und Waldkauz

Umfang und Ablauf der Weiterbildung

Die Weiterbildung erstreckt sich über 6 Monate und umfasst insgesamt sechs Module, jeweils von Donnerstag- bzw. Freitagabend 18 Uhr bis Sonntag 15 Uhr.

Die Unterrichtszeit beträgt 230 Unterrichtstunden vor Ort.

Den Umfang deines Selbststudiums und Probierens für dich und in Kleingruppen bestimmst du selbst im Einklang mit deinem Alltag.

Die Weiterbildung findet in einer festen Gruppe statt.

 

Die Mentor:innen

Andreas Schönefeld  | *1958 in Aachen

Corinna Thiesen | *1978 in Lübeck

Mehr über uns erfährst du bei ÜBER UNS

I Wildnis erleben

Gutes Ankommen auf dem Wildnisplatz am Silbersee, Zusammenfinden in der Gruppe. Wir bauen die Brücke, damit du dich in der Natur wohlfühlst. 

Du bekommst erste Werkzeuge, Techniken und Grundlagen, wie du mit wenigen Mitteln in der Natur sein und dir die Natur in dein Leben zurückholen kannst. Mit Fuchsgang, Sitzplatz und Eulenblick erfährst du erste Kernroutinen des Coyote-Mentoring und der Wildniskultur. 

Gemeinsam sorgen wir für den Wildnisplatz und für die notwendigen Tätigkeiten im „Dorf“. 

Termin | 09.-12. Mai 2024

II Wahrnehmen und Vertrauen

Übungen, die deine Wahrnehmung weiten, deine Sinne schärfen und deine Spürnase wachkitzeln. Wir lauschen der Sprache des Waldes, der Vögel und deiner selbst.

Durch Erfahrungen mit Körper, Geist und Sinnen stärkst du dein Vertrauen in dich selbst, in andere und die Umgebung. Du erdest dich, erforschst die Welt mit deinen Füßen und folgst deiner inneren Stimme.

Wie klingt die Rohrdommel? Wie schnürt der Fuchs? Wie wäscht sich der Waschbär? Spielerisch schlüpfst du in die Körper verschiedener Tiere am Silbersee.

Was leitet mich? Was ist mein inneres Feuer?

 

Termin | 13.-16. Juni 2024

Ort | Wildnisplatz am Silbersee

III Schmecken und Spurenlesen

Termin | 07.-13. Juli 2024

Ort | Wildnisplatz am Silbersee

IV Leiten und Begleiten

Termin | 07.-13. Juli 2024

Ort | Wildnisplatz am Silbersee

V Gemeinsam unterwegs

Termin | 19.-22. September 2024

Ort | Wildnisplatz am Silbersee

VI Ausrichten und Weitergehen

Termin | 11.-13. Oktober 2024

Ort | Wildnisplatz am Silbersee

Zertifikat

Die Weiterbildung Wildnispädagogik wird mit einem Zertifikat oder einer Teilnahmebestätigung abgeschlossen. Voraussetzung für den Erwerb des Zertifikats sind die Teilnahme an allen Ausbildungsmodulen und ein Praktikum von mindestens drei Tagen bei einer Wildnisschule.